Events und Termine

Bleiben Sie up to date und besuchen Sie unsere Veranstaltungen zu Produktneuheiten, Verfahrenstechniken oder einfach zum Erfahrungsaustausch und zum Networken.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Michael Frank 

Standortleiter Süd

 

Nicht versäumen... 


Nachlesen



Pressemitteilung, 04/2017

19.04.2017 Vorarlberg & Tirol Großhandel
Eisenwaren-Großhändler Schmidt's mit neuem Angebot für Privatkunden

Seit März gibt es einen Online-Shop speziell für Privatkunden - eine strategische Entscheidung zwecks Diversifizierung - im Vorjahr organisches Umsatzplus von 5,3 Prozent - 4,1 Millionen Euro an Investitionen

Schmidt's will zukünftig auch verstärkt mit Endverbrauchern ins Geschäft kommen.

Bürs (Wirtschaftspresseagentur.com) - Der Eisenwarengroßhändler Schmidt's war bislang vornehmlich mit gewerblichen Kunden im Geschäft. Der Anteil der Privatkunden, die bislang in einem der österreichweit 15 Standorte einkaufen, liegt bei weniger als fünf Prozent. Doch das soll sich jetzt ändern. Denn Schmidt's betreibt seit März 2017 einen eigenen Online-Shop mit rund 10.000 gelisteten Artikeln speziell für Privatkunden. "Das ist eine strategische Entscheidung mit dem Ziel der Diversifizierung und der Erweiterung der Kundenstruktur. Wir möchten mit dem identen Sortiment auch vermehrt Endverbraucher ansprechen", so Geschäftsführer Thomas Fritz.

Abholung oder Zustellung

Die Privatkunden würden die gleichen Artikel angeboten bekommen wie der Profi-Anwender, denn man setze auch hier auf professionelle Geräte und Werkzeuge in entsprechender Qualität. Dabei gehe es insbesondere um Werkzeuge, Gartengeräte und Beschläge. Der Kunde könne die bestellten Artikel entweder an einem der Standorte abholen oder sie sich zustellen lassen. Geliefert werden die paketfähigen Waren (also etwa keine Bauzäune oder ähnliche Produkte) an Endverbraucher in der DACH-Region und in Slowenien. Innerhalb von fünf Jahren wolle Schmidt's damit den Anteil der Privatkunden auf zumindest zehn Prozent des Gesamtumsatzes erhöhen.

Bei Schmidt's sei man davon überzeugt, dass der allgegenwärtige Online-Handel im Geschäft zwischen Unternehmen (B2B) zukünftig auch die Geschäftsbeziehungen zum Endkunden (B2C) massiv prägen werde. "Gerade die junge Generation ist es gewöhnt, dass sie rund um die Uhr etwas bestellen kann. Diese Einstellung wird sie später auch ins Geschäftsleben mitbringen", so Fritz. Die Eröffnung weiterer Standorte eigens für Privatkunden sei unterdessen nicht geplant.

Organisches Umsatzplus von 5,3 Prozent

Die Firmengruppe Schmidt's erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen konsolidierten Umsatz von 155,2 Millionen Euro, ein Plus von rund 21 Prozent. Dabei ist allerdings die berichtete Anteilsaufstockung an der Weyland Steiner Handwerks- und Industriebedarf GmbH & Co KG in Bergheim bei Salzburg von 25 auf 50 Prozent zu berücksichtigen, was rechnerisch 20 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz brachte. Rein organisch ohne Zukäufe oder Anteilsaufstockungen belaufe sich das Umsatzwachstum auf 5,3 Prozent, so Fritz. Es erstrecke sich auf alle Produktbereiche insbesondere auf den Stammmärkten Vorarlberg, Tirol, Kärnten und Steiermark. Mit dieser Entwicklung liege man weit über dem Branchenschnitt und habe "erhebliche Marktanteile" dazugewonnen.

Die Ertragssituation für 2016 bezeichnet der Geschäftsführer als zufriedenstellend positiv. Detailzahlen wurden nicht genannt. Der Konzernabschluss für 2015 zeigt ein EGT in mittlerer einstelliger Millionen-Euro-Höhe. Auch im Jahr davor war Schmidt's deutlich positiv. Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet Thomas Fritz ein Umsatzplus von zumindest fünf Prozent. "Die Auslastung im Bereich Industrie und Gewerbe ist derzeit ausgezeichnet."

Mehr als vier Millionen Euro an Investitionen - angemieteten Standort in Graz gekauft

Im abgelaufenen Geschäftsjahr investierte Schmidt's rund 4,1 Millionen Euro für Logistik, Erweiterungen im IT-Bereich sowie für den neuen Online-Shop für Privatkunden. Der Löwenanteil der Investitionen floss allerdings in den Kauf einer 8.000 Quadratmeter großen Liegenschaft im Gewerbegebiet Graz-Seiersberg. Dort kaufte das Unternehmen eine bisher angemietete Liegenschaft.

15 Standorte in Österreich

Schmidt's und Weyland Steiner haben in Österreich insgesamt 15 Standorte in Bürs, Dornbirn, Götzis, Hard, Thaur bei Innsbruck, Reutte, St. Johann, Klagenfurt, Villach, Graz, Salzburg, Schärding, Ried im Innkreis, Spittal an der Drau und in Wien. Fünf dieser Standorte entfallen auf Weyland Steiner. Insgesamt werden 714 Mitarbeiter beschäftigt und 45 Lehrlinge ausgebildet.

Zur operativ tätigen Firmengruppe Schmidt's gehören neben der Hauptfirma Schmidt's Handels GmbH auch die Schmidt's Handels AG in Liechtenstein, die HB Technik GmbH & Co KG in Thaur, die Hans Jiricek GmbH, die erwähnte Weyland Steiner Handwerks- und Industriebedarf GmbH & Co KG sowie das Tiefbauunternehmen HTI-Schmidt's Weyland Handels GmbH. Zudem ist Schmidt's an der Österreich Haustechnik KG beteiligt. Die Produktpalette umfasst die Bereiche Baunebenprodukte, Beschläge, Werkzeuge, Werkzeugmaschinen, Arbeitsschutz, Tiefbauprodukte, Schweißzubehör, Lagertechnik, Schrauben, Befestigungstechnik, Eisenwaren sowie Garten/Motorist. (gübi)

 

Thomas Fritz

Geschäftsführer